Kunst- &
Kultur­vermittlung

Logo der MEWO Kunsthalle

für Gruppen, Klassen und Mitarbeiter*innen pädagogischer Einrichtungen

Als Museum der modernen und zeitgenössischen Kunst sehen wir es als unsere Aufgabe an, durch kulturbezogene Kommunikation und kreative Lern- und Bildungsprozesse, allen Besucher*innen die Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen. Die Museumspädagog*innen unserer Vermittlungsabteilung bereiten die Inhalte der aktuellen Ausstellungen pädagogisch auf und organisieren darauf abgestimmte Führungen sowie praktische Workshops. Dies geschieht immer unter der Berücksichtigung der Altersstufe, des Entwicklungsstandes und natürlich des Lehr- und Bildungsplans der entsprechenden Zielgruppe. Hierbei ist uns eine enge Zusammenarbeit mit den Pädagog*innen der jeweiligen Institution wichtig, im gemeinsamen Gespräch entwickeln wir ein stimmiges Konzept für ihre Gruppe. Neben unserem Basisprogramm sind auch immer individuelle Projekte oder Kooperationen möglich!

Alle angebotenen Programme benötigen eine Voranmeldung – idealerweise mindestens 2 Wochen im Vorfeld!
Kontaktieren Sie uns unter vermittlung@mewo-kunsthalle.de oder telefonisch unter 08331 850-775

← zurück zur Übersicht

 
 

Basisprogramm mit Führung

altersgerecht geleitet durch unsere Expert*innen

Kinder sitzen im Kreis

Die Teilnehmer*innen Ihrer Gruppe/Klasse werden durch eine (oder Teile) unserer aktuellen Ausstellungen geführt. Durch museumspädagogische Methoden wird der Zugang zu den einzelnen Objekten und den Ausstellungsinhalten erleichtert.

  • ab 4 Jahren
  • 30 – 60 Minuten
  • 3 Euro pro Kind
  • Anmeldung erforderlich
 

Basisprogramm mit Führung & Workshop

aktuelle Ausstellungen erleben und Eindrücke kreativ umsetzen

zwei Kinder malen ein buntes Bild

Die Teilnehmer*innen Ihrer Gruppe/Klasse werden durch eine (oder Teile) unserer aktuellen Ausstellungen geführt. Durch museumspädagogische Methoden wird der Zugang zu den einzelnen Objekten und den Ausstellungsinhalten ermöglicht. Im Anschluss werden die in der Ausstellung gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse, unter kunstpädagogischer Anleitung praktisch umgesetzt. Hier haben Sie die Möglichkeit unter fünf Kunstgattungen auszuwählen. Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Auswahl und entwickeln gemeinsam mit Ihnen einen passgenauen Workshop.

Mögliche Wahlbereiche für den Praxisteil:

(Die inhaltlichen Themen basieren immer auf den derzeitigen Ausstellungen.)

Malerei

Hier besteht die Möglichkeit zwischen der Handhabung eines Malmediums, der Annäherung an einen Malstil oder der praktischen Erarbeitung von farbtheoretischen Themen zu wählen. Beispiele hierfür wäre das Arbeiten mit Gouache, Acryl oder Aquarell. Ebenso das Imitieren von Malstilen oder das Herstellen von eigenen Farben.

Zeichnung

Hier besteht die Möglichkeit zwischen der Handhabung eines Zeichenmediums, die Auseinandersetzung mit einem Zeichenstil oder der praktischen Erarbeitung von bildgestalterischen Themen zu wählen. Denkbar ist hier das Arbeiten mit Bleistift, Kohle oder Kreiden. Genauso das Zeichnen am Objekt oder das gezielte Arbeiten zu verschiedenen Themenfeldern wie Porträt, Licht und Schatten etc.

Druck

Im Bereich Druck besteht die Möglichkeit einfache analoge Hoch- sowie Tiefdruckverfahren umzusetzen, beispielsweise Monotypie, Material- und Schablonendruck oder Weißliniendruck.

Fotografie

Im Bereich der Fotografie können wir sowohl einfache analoge Verfahren wie die Cyanotopie oder das Herstellen von Fotogrammen anbieten, als auch den grundlegenden Umgang mit einfachen, im Haus vorhandenen, Digitalkameras.

Skulptur

Von Materialcollagen, über Architekturmodelle bis hin zu Recyclingskulpturen besteht hier die Möglichkeit dreidimensional, raumgreifend und konstruierend zu arbeiten.

  • für Kinder ab 4 Jahren
  • 90 – 150 Minuten
  • Materialgeld 3 Euro pro Kind
  • Eintritt für Begleitpersonen & Führung frei
  • Anmeldung erforderlich
 

Lab.Bode Projekte

Initative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen

jugendliche Teilnehmer*innen des lab.bode-Projekts vor ihrem Kunstwerk

… und wir sind im zweiten Jahrgang dabei! Seit September 2018 ist die MEWO Kunsthalle Teil des lab.Bode-Programms. Die bundesweite Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen ist eine einmalige Gelegenheit, unsere Vermittlung weiter auszubauen und von der Zusammenarbeit sowohl zwischen den musealen Institutionen, gerade aber auch zwischen Schule und Museum zu lernen. Das gemeinsam von der Kulturstiftung des Bundes und den Staatlichen Museen zu Berlin initiierte Programm setzt auf Ausbau und Weiterentwicklung von Vermittlungsangeboten, nicht zuletzt durch die Förderung von wissenschaftlichen Volontariaten im Bereich Bildung & Vermittlung an den 23 beteiligten Institutionen.
Über die Jahre wurde die Kunstvermittlung an der MEWO Kunsthalle von Grund auf entwickelt und personell wie inhaltlich konsequent ausgebaut. Teil von lab.Bode zu sein, ist Chance und Motivation zugleich, diesen Weg weiterzugehen. Wir möchten die neuen Herausforderungen bezüglich eines diversen Publikums annehmen, unser Selbstverständnis als Bildungseinrichtung weiter nach außen tragen und junge Menschen für Kunst und Kultur begeistern. So kommen wir mit qualitativer Arbeit und konstanter Weiterbildung und -entwicklung unserem Ziel einer ‚Kultur für Alle!’ einen großen Schritt näher.
→ www.lab-bode.de
Logo der lab.Bode-Initiative

 

Kooperationen mit Bildungseinrichtungen

Schule, Kindergarten, Museum – ein Bildungsauftrag!

zwei junge Personen sitzen auf einer Bank vor einer Ausstellungswand mit vielen Bildern

Museen und pädagogische Einrichtungen haben einen gemeinsamen, bildungs- und gesellschaftspolitischen Auftrag. Über das bloße Bewahren des kulturellen Erbes hinaus, befördern sie kontinuierlich den Diskurs zu gesellschaftlichen und politischen Themen. Diese Themen müssen in Relation zur sich wandelnden Lebens- und Erlebniswelt der Kinder und Jugendlichen immer wieder neu gesetzt und aufs Neue interpretiert werden. Diesem Auftrag gerecht zu werden, stellt für alle pädagogischen und kulturellen Institutionen eine große Herausforderung dar und ist nur durch einen regen Austausch sowie eine wechselseitige Unterstützung möglich.
Gemeinsam mit Ihnen nehmen wir diese Herausforderung an!

Mögliche Projekte und Kooperationen mit …

Kindern und Jugendlichen
  • Besuch Ihrer Einrichtung mit theoretischen sowie museumspädagogischen Inhalten
  • Kulturgespräche vor Ort oder in Ihrer Einrichtung zu fächerübergreifenden kulturellen Themen
  • Haus- und Depotführungen: »Wie funktioniert ein Museum?«
Pädagog*innen
  • Vorstellung musealer Arbeit vor Ort und in Ihrer Einrichtung
  • Ausstellungsbegehungen für Pädagog*innen
  • Erzieher- und Lehrer*innenfortbildungen, Einführung in museale sowie museumspädagogische Inhalte
Kooperationsschule Schuljahr 2019/2020

Grundschule Heimertingen

Bildungspartnerschaften Schuljahr 2019/2020

Gymnasium Marianum Buxheim
Gymnasium Bernhard- Strigel Memmingen