Ausstellung

Alpen Mythos Natur

14. September 2019 — 26. Januar 2020

Sven Drühl, Elmar Haardt, Stephan Huber, Melanie Manchot, Gregor Sailer

Elmar Haardt, Andermatt, 2016, C-Print, 125 × 150 cm

Elmar Haardt, Andermatt, 2016, C-Print, 125 × 150 cm
 

Stephan Huber, Doppelberg I/II/III, Holz, Dentalgips, ca 80 × 50 × 180 cm

Stephan Huber, Doppelberg I/II/III, Holz, Dentalgips, ca 80 × 50 × 180 cm
 

Während die Alpen in früheren Jahrhunderten für Gefahr und Bedrohung standen, wandelten sie sich in den vergangenen 150 Jahren zu einem Ort des Sports und der Erholung. Die Naturerfahrung hat sich gewandelt und dadurch war auch die Natur einem stetigen Wandel unterworfen, wobei oftmals gar nicht mehr klar ist, ob das Resultat noch als Natur zu bezeichnen ist. Die Ausstellung ›Alpen Mythos Natur‹ versammelt Künstler*innen, die sich die Berge und ihre Nutzung zum Thema genommen haben. Stephan Hubers Skulpturen führen uns die majestätischen Formen der Berggipfel vor, die vielen ein Sehnsuchtsort sind. Der Realität enthoben stehen sich in Doppelberg I/II/III immer zwei Gipfel aus unterschiedlichen Erdteilen gegenüber. Wenige werden diese Gipfel jemals aus der Nähe erleben und trotzdem sind ihre Ansichten in unserem kollektiven Wissen stark verankert. Die Gemälde von Sven Drühl reflektieren ebenfalls Bilder von Bergen. Drühl greift bestehende Motive auf – von Landschaften des 19. Jahrhundert bis zu Computerspielanimationen – und überträgt diese in seine ganz eigene abstrahierende Malerei. Weitere Arbeiten in der Ausstellung behandeln den Einfluss des Menschen auf die Bergwelt. Gregor Sailer zeigt in seinen Aufnahmen, dass von Natur oft nicht mehr die Rede sein kann, dass der Mensch mit massiven Betonstrukturen brutal in die vermeintliche Natur eingreift. Die Videoinstallation von Melanie Manchot macht deutlich, welcher Aufwand betrieben wird, um in der Natur Ski zu fahren. Elmar Haardts panoramische Fotografie Andermatt dokumentiert in großem Detail den Zustand einer Stadt im Schatten des Gotthard, die lange Zeit wichtige Durchgangsstation auf dem Weg über die Alpen war, die aber durch den Straßentunnel mittlerweile fast wieder vom Transitverkehr abgeschnitten ist.
 
Die Ausstellung in der MEWO Kunsthalle ist Teil der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum des Deutschen Alpenvereins in Memmingen und seiner Sektion Memmingen. Gleichzeitig erscheint NAUF OND NA, die Chronik der DAV Sektion Memmingen und am 22. November 2019 wird das Jubiläum mit einem offiziellen Festabend in der Stadthalle Memmingen begangen.

 
Melanie Manchot, Out of Bounds, 2016, 2 Kanal Videoinstallation, Video Still

Melanie Manchot, Out of Bounds, 2016, 2 Kanal Videoinstallation, Video Still
 

Jubiläumslogo des DAV, Sektion Memmingen Logo des DAV